Studentenhelfer.org
20Mai/110

Buchtipp: einfach besser texten von Stefan Gottschling

Für das Schreibhandwerk braucht es ein gewisses Talent. Wer sich ohne Sprachgefühl ins Texterleben stürzt, wird es nicht weit bringen. Andererseits ist sprichwörtlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. So wenig, wie man den Kreißsaal als Profifußballer verlässt, wird man als perfekter Wortjongleur geboren. Eine gute Schreibe ist erlernbar. Grundvoraussetzung dafür ist die Lust am Lesen, da Lesen das Sprachgefühl schult. Und wenn schon gelesen werden muss, dann können wir doch gleich einen Leitfaden für angehende Texter zur Hand nehmen. Einen solchen bietet Stefan Gottschling mit seinem Buch einfach besser texten an.

einfach besser texten - auf Papier

Zugegeben, der Deutschunterricht war in der Schule für mich das größte Übel. Mit Wortarten, Zeitformen und undurchschaubaren Grammatikregeln konnte ich noch nie viel anfangen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass der erste Blick in einfach besser texten mich eher abschreckte, als begeisterte. Denn nach einigen allgemeinen Hinweisen zum Buch startet Gottschling in genau dieses Thema, das er gern als Grundlagenwissen bezeichnet. Trotz des Versuches, dieses für mich undurchdringliche Wirrwarr interessant und anschaulich zu gestalten, wirkt das erste Kapitel eher Dröge und theoretisch.

Glücklicherweise ändert sich das schnell. Gottschling schreibt nicht nur über das Schreiben, er beherrscht es offensichtlich auch. Denn die folgenden 5 Kapitel können alle samt angenehm flüssig durchgearbeitet werden und bieten trotzdem die gewünschte Informationstiefe. Von Stilfragen über Formalia verschiedener Textsorten bis zu den täglich nötigen Werkzeugen deckt das Buch ab, was man sich für den Einstieg wünschen könnte. Alles wird in der Theorie und anhand von Beispielen aus der Praxis erklärt. Verständnisprobleme sollten deshalb die Ausnahme bleiben.

Durch den Auf-einen-Blick-Charakter eignet sich das Buch zudem bestens als Nachschlagewerk. Die meisten Themen werden auf kaum mehr als einer Seite behandelt. Schon allein deshalb habe ich einfach besser texten immer griffbereit in meiner Nähe.

und im Internet

einfach besser texten kommt als book@web-Edition daher. Das heißt, dass der Verlag den Lesern einen kostenlosen Internetworkshop anbietet. Dieser soll Übungen zu jedem Themengebiet des Buches bereit halten. Warum soll? Nun, ich weiß es nicht. Der Zugang gehört zwar zum Buch dazu, genutzt habe ich diese Möglichkeit allerdings noch nicht. Mein Interesse ist auch eher gering, da einfach besser texten seinen Zweck bisher auch so erfüllen konnte.

Etwas Kritik keimt dann aber doch auf: Für mich ist es unverständlich, wie ein Buch, das zusammen mit einem Internetworkshop angeboten wird, das Thema Texte im Netz weitestgehend aussparen kann. Abgesehen vom Themenbereich "Teaser: Anreißer für das Internet und andere Gelegenheiten" spielt das Schreiben von Webtexten keine Rolle. Dabei hätten ein paar Worte zur Erstellung von suchmaschinenoptimierten Inhalten der Vollständigkeit halber nicht fehlen dürfen.

Ausgelesen

Alles in allem ist Stefan Gottschling mit einfach besser texten ein durchaus hilfreicher Ratgeber für angehende Texter gelungen. Es deckt meiner Meinung nach alle relevanten Themenbereiche ab, gibt praktische Hinweise und taugt auch als Soforthelfer für dringende Schreibprobleme. Dank der Hinweise zu Stilfragen und den vorgestellten Methoden für leichter zugängliche Texte kann das Buch durchaus auch Schülern und Studenten empfohlen werden, die es nicht auf eine Karriere als Texter abgesehen haben. Lesbarkeit ist schließlich auch ein Kriterium guter wissenschaftlicher Arbeiten und Aufsätze.

einfach besser texten kann bei Amazon in der aktualisierten 4. Auflage für 17.90 Euro erworben werden.

veröffentlicht unter: Bücher, Geld Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar schreiben zu können.

Noch keine Trackbacks.