Studentenhelfer.org
2Jun/100

Versionsprobleme vermeiden – PDFs erstellen

Im Studienleben kommt es immer wieder vor, dass ein Dozent die wissenschaftliche Arbeit per E-Mail geschickt haben will. An sich kein Problem...Es sei denn der Dozent benutzt einen anderen Texteditor als den, mit dem die Arbeit erstellt wurde. Dieses Problem lässt sich mit PDFs lösen aber die sind in Texteditoren kein Standardformat. Ein teures Adobe-Tool will man ja auch nicht unbedingt kaufen. Hilfe bringt FreePDF und Ghostscript. Hier eine kurze Anleitung zur Installation und Nutzung der Programme.

Diese Programme sind keine Texteditoren. Zum Schreiben der Arbeit nutzt man einen Texteditor(Word, Works, LaTeX etc.)

Bei den beiden Proggs handelt es sich um kostenlose Software zur Erstellung von PDFs, man braucht allerdings beide.
Downloaden kann man sie hier: http://www.shbox.de/fpx732.htm.

Installation:

Wichtig ist, dass man als erstes Ghostscript installiert und erst dann FreePDF. Dazu öffnet man einfach die heruntergeladenen Installationsdateien und folgt den Installer-Anweisungen. FreePDF installiert übrigens einen virtuellen Drucker mit dem Namen "FreePDF". Dieser ist für die Erstellung der PDFs notwendig.

Nutzung:

Die Nutzung ist denkbar einfach. Um eine PDF zu erstellen öffnet man im Editor(Word, Works etc.) die Arbeit und geht ins Druckmenü. Dort ändert man den Drucker auf "FreePDF" und druckt den Text mit diesem Drucker aus. Die PDF erscheint dann auf dem Desktop.

Übrigens: Wer sich beim Erstellen seiner Hausarbeit für OpenOffice entschieden hat, kann auf GhostScript und FreePDF verzichten, da OpenOffice über eine Option zum Erstellen von PDFs verfügt.

veröffentlicht unter: FAQs Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar schreiben zu können.

Noch keine Trackbacks.