Studentenhelfer.org
20Mai/110

Buchtipp: einfach besser texten von Stefan Gottschling

Für das Schreibhandwerk braucht es ein gewisses Talent. Wer sich ohne Sprachgefühl ins Texterleben stürzt, wird es nicht weit bringen. Andererseits ist sprichwörtlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. So wenig, wie man den Kreißsaal als Profifußballer verlässt, wird man als perfekter Wortjongleur geboren. Eine gute Schreibe ist erlernbar. Grundvoraussetzung dafür ist die Lust am Lesen, da Lesen das Sprachgefühl schult. Und wenn schon gelesen werden muss, dann können wir doch gleich einen Leitfaden für angehende Texter zur Hand nehmen. Einen solchen bietet Stefan Gottschling mit seinem Buch einfach besser texten an.

veröffentlicht unter: Bücher, Geld weiterlesen
17Mai/110

Direct Order – mehr Einnahmen durch Direktaufträge

Mit Textbroker und Content.de lässt sich ein hübscher kleiner Nebenverdienst erwirtschaften. Dreistellige Beträge sind hier kein Problem, weshalb die Textbörsen zu den besten einsteigerfreundlichen Verdienstmöglichkeiten im Internet gehören. Auf Dauer wird man mit den von den Betreiber festgelegten Honoraren nicht zufrieden sein und sich lukrativere Aufträge wünschen. An diesem Punkt wird die Direct Order interessant, da hier die Preise vom Autoren selbst festgelegt werden können. Deshalb nimmt jeder Textbroker- und Content.de-Texter mit Freuden Direktaufträge an. Fakt ist aber, dass die wenigsten wirklich in diesen Genuss kommen. Und das liegt nicht allein an allzu sparsamen Auftraggebern.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
5Mai/110

Content.de – die Besonderheiten

Obwohl Content.de gravierende Ähnlichkeiten mit Textbroker aufweist, wäre es falsch von einer einfachen Kopie zu sprechen. Wie ich schon im vorhergehenden Artikel zu dieser Textbörse erwähnt habe, hat sich das Portal seit der Eröffnung kontinuierlich weiterentwickelt. Heute bietet es den Auftraggebern und -nehmern eine ganze Reihe an interessanten Features. Auf einige dieser Besonderheiten möchte ich heute näher eingehen.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
18Mrz/112

Content.de – besser als das Original (Textbroker)?

Wer sich als Student im Internet einen Nebenverdienst erarbeiten will, hat im Idealfall mehrere Einnahmequellen. In den letzten Artikeln bin ich auf das sehr gut gelöste System von Textbroker eingegangen, das sich hervorragend für schreibbegeisterte Menschen eignet. Allerdings schwächelt auch ein Marktführer hin und wieder, was sich in einer dünnen Auftragslage bemerkbar macht. Zwar habe ich keinen Tag erlebt, an dem nicht mindestens 1000 Aufträge auf die Bearbeitung warteten, manchmal ist aber einfach nicht das Richtige dabei. In dieser Situation wende ich mich dann an Content.de, den inoffiziellen Zwilling von Textbroker.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
7Mrz/110

Textbroker III – Auftragsabwicklung, Zahltag und Besonderheiten

Nachdem sich Artikel #2 zu Textbroker mit der Auftragsbeschaffung und den Verdienstmöglichkeiten beschäftigt hat, möchte ich im letzten Teil dieser Serie auf die Auftragsabwicklung, die Auszahlungsmodalitäten und die Besonderheiten des Textbroker-Dienstes eingehen.

Auftragsabwicklung bei Textbroker

Wurde ein Auftrag vom Autor übernommen, gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten der Bearbeitung. Entweder man greift auf den von Textbroker angebotenen Online-Editor zurück oder schreibt auf herkömmliche Weise in Word, Office oder was auch immer man auf dem Rechner installiert hat. Für welche Variante man sich letztlich entscheidet, ist eine Frage des Geschmacks und den Möglichkeiten der Rechtschreibprüfung. Ob man auf die Korrektursoftware in Office vertraut oder sich ein Wörterbuch für den Browser herunterlädt, bleibt einem dabei selbst überlassen. Verzichten sollte man darauf aber in keinem Fall. Textbroker verzeiht leichte Schwächen in Ausdrucksfragen, Rechtschreibung und Grammatik sollten aber sitzen. Andernfalls rückt die Hochstufung in weite Ferne.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
1Mrz/110

Textbroker II – Verdienst und Auftragsbeschaffung

Ist die Prüfung des Referenztextes durch Textbroker erfolgreich verlaufen und die Bestätigung über die Freischaltung des Accounts angekommen, kann man sofort mit der Arbeit beginnen und erste Aufträge annehmen. Textbroker hat dafür das denkbar einfachste System umgesetzt: Sämtliche Aufträge werden allen Autoren zugänglich gemacht und von demjenigen bearbeitet, der sie zu erst annimmt. Um die Übersichtlichkeit zu wahren, müssen sie vom Auftraggeber einem bestimmten Themenbereich zugewiesen werden. Textbroker bietet so von Autos über Finanzen und Gesundheit bis Wissenschaft mehrere Dutzend Kategorien an. Thematisch sollte also für jeden etwas dabei sein.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
25Feb/110

Studentenjob Texter: Textbroker – der Platzhirsch unter den Contentbrokern (Teil I)

In meinem ersten Artikel seit über 6 Monaten habe ich mich mit dem Thema Studentenjobs im Internet beschäftigt und den Tipp gegeben, sich als Texter zu verdingen. Heute will ich etwas mehr ins Detail gehen und das älteste mir bekannte Texterportal im deutschsprachigem Raum vorstellen: textbroker.de.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
22Feb/110

Studentenjobs im Netz – Geld verdienen als Texter

"Geld verdienen im Internet" - zu kaum einem anderen Thema gibt es im Netz mehr Informationen, von Pornografie einmal abgesehen. Hunderte Seiten versprechen das Blaue vom Himmel. Tausende Euro am Tag können man quasi im Schlaf verdienen, wenn man nur diesem oder jenem Trick folgt. Meistens soll man für die wertvollen Tipps einen kleinen Betrag löhnen, der nichts im Vergleich zu dem sei, was man anschließend verdienen könne. Am Ende füllen sich nur die Konten der Geld-Gurus, man selbst ist bestenfalls um eine Erfahrung reicher. Dennoch ist es nicht gelogen, im Internet lässt sich Geld verdienen. Sogar auf Nebenjobbasis mit flexiblen Arbeitszeiten und ganz ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

veröffentlicht unter: Geld weiterlesen
4Jun/100

Renovierung abgeschlossen

Vor wenigen Minuten haben wir den letzten Artikel von der alten Seite auf die neue gerettet.  Verzichtet wurde dabei auf die komplette News-Sparte, sowie den Text über die Stadtentwicklung Fritzlars. Erstere war für den Neustart des Projekts nicht mehr relevant und zweiterer war bisher bei den Besuchern nicht auf Interesse gestoßen.

Alles andere findet sich in teilweise aktualisierter Form auf der Seite wieder und kann über die seiteninterne Suche gefunden werden.

veröffentlicht unter: News keine Kommentare
4Jun/100

Inflation und Wirtschaftskrise in der Weimarer Republik (4/4)

3.4 Die Überwindung der Wirtschaftskrise 1932 - 1937

Als sich unter Brüning keine Besserung der Situation abzeichnete, ergriffen die Gewerkschaften die Initiative und ließen den WTB-Plan erstellen. Man ging davon aus, dass eine Überwindung der Krise nur noch möglich war, indem die Regierung durch Geldschöpfung die Konjunktur belebte. Man widerlegte den Einwand, dass die vorgeschlagene Geldschöpfung eine unkontrollierbare Inflation hervorrufen müsse.
Endgültig überzeugen konnte man Brüning und den Reichsbankpräsidenten davon nicht, weshalb der Plan nicht vollständig umgesetzt werden konnte. Dennoch konnte man sich auf darauf einigen, Teile des Programms durchzusetzen. 135 Mio. Reichsmark sollten auf legalem Weg, zur Subventionierung verschiedener Baumaßnahmen, geschöpft werden.

veröffentlicht unter: Texte weiterlesen